Sie sind hier:Startseite / Insekten / Eurycantha calcarata

Eurycantha calcarata

Riesengespenstschrecke oder Riesendornschrecke



Name

  • Wissenschaftliche Bezeichnung: Eurycantha calcarata
  • D Riesengespenstschrecke
  • F Phasme cuir ou Phasme à carapace
  • UK Thorny devil stick



Systematik

  • Klasse: Insecta (Insekten) [LINNAEUS, 1758]
  • Unterklasse: Pterygota (Fluginsekten) [LANG, 1888]
  • Ordnung: Phasmatodea (Phasmiden) (Stab- und Gespenstschrecken) [JACOBSON & BIANCHI, 1902]
  • Familie: Phasmatidae [ROBERTS, 1944]
  • Gattung: Eurycantha [BOISDUVAL, 1835]
  • Art: Eurycantha calcarata (Riesengespenstschrecke) [LUCAS, 1872]
  • Erstmals beschrieben 1869 von Hippolyte Lucas (1814-1899)
  • Eurycantha calcarata wird in der Phasmid Study Group unter der Nummer 23 geführt



Merkmale

  • dämmerungs- bzw. nachtaktiv
  • Größe der Weibchen: 14 cm, die Männchen erreichen etwa 12 cm
  • sitzen häufig in größeren Gruppen aufeinander
  • keine Flügel vorhanden
  • Lebenserwartung: adulte Tiere können 12-18 Monate alt werden



Eurycantha calcarataEurycantha calcarata
Eurycantha calcarataEurycantha calcarata



Natürlicher Lebensraum

  • Papua-Neuguinea
  • Sträucher und Bäume in Bodennähe



Eurycantha calcarataEurycantha calcarata
Eurycantha calcarataEurycantha calcarata



Terrarien-Einrichtung

  • Terrarium mit ca. 5 cm Bodengrund
  • Stabile Äste zum Klettern anbieten
  • Die relativ schweren Tiere sitzen häufig in größeren Gruppen aufeinander. Dazu sollten entsprechend robuste Flächen (z. B. Terrarienwände) angeboten werden.
  • Zimmertemperatur und Zimmerhelligkeit reichen aus, keine zusätzliche Beleuchtung erforderlich
  • täglich leicht sprühen, Staunässe vermeiden



adulte Tiereadulte Tiere
weibliches Jungtierweibliches Jungtier



Ernährung

  • Brombeer- und Himbeerblätter



Eiablage und Inkubation

  • Die Weibchen legen die Eier in die Erde. Sie können dort verbleiben, da die Inkubationstemperatur nahezu identisch ist mit der Tagestemperatur von 22 bis max. 30 Grad.



JungtiereJungtiere
JungtiereJungtiere
Jungtier bei der VermesseungJungtier bei der Vermesseung