Sie sind hier:Startseite / Reptilien / Leguanartige / Dipsosaurus dorsalis / Tagebuch der Wüstenleguane

Tagebuch der Wüstenleguane

Die Aufzucht junger Wüstenleguane



Zwischen dem 28.10 und 03.11.2004 sind 6 Wüstenleguane (Dipsosaurus dorsalis) geschlüpft. Das Tagebuch zeigt, wie die Jungtiere aufgewachsen sind und was aus ihnen wurde.



Die Vorgeschichte

Im Juli 2004 wurden mehrere Paarungen beobachtet. Daher keimt Hoffnung auf, dass wir erstmalig eigenen Nachwuchs bei den Wüstenleguane erwarten dürfen. In der Nacht vom 06. auf den 07. August 2004 hat sich die Dipsosaurus-Dame eingegraben. Das Gelege war derart gut getarnt, dass wir die genaue Ablagestelle lange suchen mussten. Die Stelle, an der sich das Weibchen ein- und wieder ausgegraben hat, war gut zu erkennen. Dort haben wir die Eier vermutet. Tatsächlich aber lagen sie fast 20 cm entfernt.

PaarungPaarung
PaarungPaarung



GelegeDas Gelege, bestehend aus 6 Eiern
Weibchen Das Weibchen nach der Eiablage



28.10.2004 - Tag 1

Heute sind die ersten beiden Wüstenleguane geschlüpft. Die Inkubationstemperatur betrug zwischen 26 und 28 Grad. Die Inkubationszeit betrug 82 Tage.

JungtierDas erste Jungtier ist geschlüpft



29.10.2004 - Tag 2

Heute ist das dritte Jungtier geschlüpft.

JungtierNoch ist nur der Kopf zu sehen



03.11.2004 - Tag 7

Inzwischen sind 5 der 6 Jungtiere geschlüpft. Das letzte folgte heute. Wir durften also eine hundertprozentige Erfolgsquote genießen. Die Bilder zeigen den zeitlichen Ablauf des Schlüpfens, der sich über mehrere Stunden hinzog. Ein gewaltiger Kraftakt für jedes Jungtier.

Schlupf19.05 Uhr: Das Ei zeigt leichte Deformationen
Schlupf20.40 Uhr: Das Ei ist jetzt offen



Schlupf23.00 Uhr: Der Kopf liegt frei
Schlupf00.45 Uhr: Das Jungtier hat die Eihülle vollständig verlassen



04.11.2004 - Tag 8

Die jungen Wüstenleguane werden noch für 2 bis 3 Tage in einem Quarantänebecken bleiben. Diese beiden wirken noch etwas müde, die älteren Geschwister sind hingegen recht munter. Ein Altersunterschied von nur 1 oder 2 Tagen macht sich in dieser Phase deutlich bemerkbar. Jedes Jungtier wurde von uns gewogen und gemessen. Die Kleinen sind im Schnitt 4 Gramm leicht und sie haben eine Gesamtlänge von ca. 13 cm.

JungtiereZwei junge Wüstenleguane



05.11.2004 - Tag 9

Der Umzug vom Quarantänebecken in ein richtiges Terrarium verlief ohne Probleme. Schnell wurde die Scheu vor dem neuen Zuhause abgelegt und alle Details der neuen Umgebung begutachtet.

JungtierTest der Einrichtung



07.11.2004 - Tag 11

Buffalos (Getreideschimmelkäferlarven) sind die momentane Lieblingsspeise und Sonnenbaden ist die unbestrittene Lieblingstätigkeit. Das Bild erinnert sehr an ein altrömisches Saufgelage (oder eher an kurz danach).

Jungtier



12.11.2004 - Tag 16

Traurige Nachricht. Heute Morgen lag eines der Jungtiere tot im Terrarium. Das war für uns völlig überraschend. Alle sechs haben einen sehr guten Eindruck hinterlassen und sich unauffällig verhalten. Sie haben ähnlich viel gegessen und ähnlich viel Flüssigkeit aufgenommen. Alle waren recht agil. In einer Gruppe kann es passieren, dass ein Mitglied von den anderen unterdrückt wird. Aber auch dafür haben wir keine sichtbaren Anzeichen wahrgenommen.

21.11.2004 - Tag 25

Die fünf verbliebenen Wüstenleguane sind ausgesprochen aufmerksam und neugierig. Sie halten sich oft in der Nähe der Scheiben auf und beobachten alles was im Raum passiert.

Jungtierneugierig und aufmerksam



02.01.2005 - Tag 67

In den letzten Wochen gab es keinen spektakulären Ereignisse. Die Jungtiere werden langsam erwachsen. Ihre Verhaltensweise wird denen der adulten Tieren immer ähnlicher. Die ausgedehnten Spaziergänge werden kürzer, der Spaß an der Entspannung und am Sonnenbaden steigt. Auch bei der Ernährung sind Veränderungen erkennbar. Die Tendenz geht eindeutig in Richtig Obst und Salat.

JungtiereMehr Grünfutter, weniger Fleisch



09.01.2005 - Tag 74

Heute wird es wieder wissenschaftlich: Das das durchschnittliche Gewicht der jungen Wüstenleguane liegt bei 7 Gramm, die durchschnittliche Gesamtlänge liegt bei 14,5 cm.

Jungtier



15.01.2005 - Tag 80

Wüstenleguane sind bekanntermaßen geniale Baumeister. Wer etwas über Tunnelbau, Statik oder ähnliches lernen möchte, der sollte sich Wüstenleguane anschaffen.

GrabungenGrabungen
TunnelbauTunnelbau



16.03.2005 - Tag 130

Es tut sich wenig im Reich der Wüstenleguane. Normaler Alltag, keine spektakulären Ereignisse. Schlafen, Essen, Graben. Die Kleinen sind nur unwesentlich gewachsen und auch die Gewichtszunahme ist nicht erwähnenswert. Gesamtänge: zwischen 14,0 und 16,5 cm, Gewicht: ca. 8-9 Gramm.

AlltagAlltag



26.03.2005 - Tag 150

Schlechte Zeiten für interessierte Beobachter. Es gibt nichts Neues zu berichten. Die Entwicklung der kleinen Wüstenleguane ist völlig unspektakulär. Genau das sehen wir positiv: solange es keine schlechten Nachrichten gibt, ist alles in Ordnung.



15.05.2005 - Tag 200

50 Tage sind vergangen seit der letzten Eintragung. So wie sich die letzten drei Bilder gleichen, so gleichen sich auch die letzten Wochen. Die Tiere sind sehr ruhig und zutraulich geworden. Früher haben sie sich schon beim Öffnen des Terrariums gerne in ihre Verstecke zurückgezogen. Diese Zeiten sind längst vorbei. Sie bleiben ruhig sitzen und warten was passiert. Gibt's was zu essen? Wird endlich mal wieder die Scheibe geputzt? Werden die Kotreste entfernt? Wenn man nur ihre Blicke übersetzen könnte..



04.06.2005 - Tag 220

Etwa 7 Monate nach dem Schlüpfen der jungen Wüstenleguane beenden wir heute dieses Tagebuch. Es ist Zeit Abschied zu nehmen. Drei unserer Jungtiere werden noch heute in ihr neues Zuhause nach Koblenz umziehen. Bald werden auch Sie erwachsen sein und sich um ihren eigenen Nachwuchs kümmern. Wir wünschen alles Gute!

TschüssTschüss und ...
alles Gute... alles Gute!



12.06.2005 - Grüße aus Koblenz

So kann man sich irren. Erfreulicherweise gibt's doch noch weitere Bilder. Die drei sind gut in ihrer neuen Umgebung angekommen und haben sich rasch eingewöhnt. Die Korkröhre ist ein beliebter Platz zum Schlafen oder Verstecken. Vielen Dank für die Bilder und viele Grüße zurück nach Koblenz.

KoblenzGruß vom neuen Zuhause ...
Koblenz... aus Koblenz



abgelegt unter: