Sie sind hier:Startseite / Unterwegs / Österreich / Tiergarten Schönbrunn / Erlebnispfad und Tirolerhof

Erlebnispfad und Tirolerhof

Ein Spaziergang über den Erlebnispfad zum Tirolerhof



Der Naturerlebnispfad

Der Tiergarten Schönbrunn kümmert sich nicht nur um exotische Tierarten, sondern ist gleichzeitig bemüht, den letzten Zipfel Wienerwald und die heimischen Wildtiere zu bewahren. 2009 wurde der Baumkronenpfad errichtet. Dieser führt in einer Höhe von zehn Metern durch das Blätterdach der Bäume und bietet einem tollen Ausblick auf den Tiergarten, das Schloss Schönbrunn, die Stadt und auf einheimische Tiere. Bisher konnten 74 Vogelarten beobachtet werden, darunter auch gefährdeten Tierarten. Außerdem leben hier Eichhörnchen, Fledermäuse und Füchse. In Freilandterrarien lassen sich einheimische Amphibien und Reptilien beobachten, zum Beispiel Feuersalamander, Gelbbauchunken, Bergmolche, Kreuzottern, Smaragd- und Mauereidechsen.



Sciurus vulgarisEichhörnchen
(Sciurus vulgaris)
Sciurus vulgarisEichhörnchen
(Sciurus vulgaris)



Salamandra salamandraFeuersalamander
(Salamandra salamandra)



Der Tirolerhof

Als schönsten Bauernhof Tirols hat der Landeskonservator Dr. Franz Caramelle den Haidachhof aus Brandenberg (1722) bezeichnet. Der zweigeschossige Hof besteht aus einem Wohntrakt und einem Stall- und Wirtschaftsgebäude. Die Besitzer wollten den Hof durch einen neuen ersetzen, doch vom Denkmalschutz gab es dafür keine Genehmigung. Der Tiergarten Schönbrunn hat den Hof gekauft, abgetragen und wieder aufgebaut. Heute werden hier vom Aussterben bedrohte Haustierrassen gepflegt und der Umgang mit diesen Tieren erläutert.



Capra aegagrus hircusTauernschecken Ziege
(Capra aegagrus hircus)
Capra aegagrus f. hircusTauernschecken Ziege
(Capra aegagrus hircus)



Gallus gallus domesticusSulmtaler Huhn
(Gallus gallus domesticus)