Sie sind hier:Startseite / Zoobesuche / Pelm

Pelm

Adler- und Wolfspark Kasselburg

Die Kasselburg

Die Kasselburg ist eine Burgruine aus dem 12.Jahrhundert. Sie wurde vermutlich gegründet von den Herren von Castel und war zunächst unter dem Namen „Castilburg“ bekannt. Heute wird die Burg betreut von der Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz.

Der achtgeschossige Doppelturm wurde wahrscheinlich um 1335 von Gerhard von Blankenheim erbaut. Eine Wendeltreppe führt hinauf zur Wehrplattform in 37 Meter Höhe. Von dort hat man einen hervorragenden Blick über die gesamte Burganlage und den Adler- und Wolfspark sowie ins Kylltal und auf den Ort Pelm. Die Volieren der Greifvögel befinden sich innerhalb der Burgmauern. Auf der Wiese vor dem Eingang zur Burg werden die Flugschauen veranstaltet. Die Burg im Hintergrund sorgt für eine schöne Kulisse.


Die KasselburgDie Kasselburg mit dem 37 Meter hohen Doppelturm
Zugang zur BurgZugang zur Vorburg
Eingang zum InnenhofEingang zum Vorburg
Ein erster Blick in die AnlageEin erster Blick in die Vorburg
Die Voliere der GänsegeierDie Voliere der Gänsegeier
Die Voliere der MönchsgeierDie Voliere der Mönchsgeier
Zugang zur Kernburg und zum DoppelturmZugang zur Kernburg und zum Doppelturm
Der frühere Saalbau ist  heute die Unterkunft der EulenDer frühere Saalbau, heute Unterkunft der Eulen
Die oberste Etage des Tor-und WohnturmsDie oberste Etage des Tor-und Wohnturms
Die Wehrplattform mit ZinnenDie Wehrplattform mit Zinnen
Blick auf den quadratischen WehrturmBlick auf den quadratischen Wehrturm
Blick auf die Volieren in der VorburgBlick über die Tourelle auf die Volieren in der Vorburg
Tolle FernsichtTolle Fernsicht
Tolle FernsichtTolle Fernsicht
Blick auf PelmBlick auf Pelm



Der Adler- und Wolfspark

Nach eigenen Angaben des Adler- und Wolfspark lebt auf einer Fläche 10 ha das größte Wolfsrudel Westeuropas. Neben dem Rudel der Timberwölfe leben auch 2 Polarwölfe im Park. Weitere Bewohner sind Wildschweine, Damwild, Zwergziegen und natürlich die Vögel, wie Gänsegeier, Mönchsgeier, Wüstenbussarde, Falken, Milane und Eulen.


Schleiereule (Tyto alba)Schleiereule
(Tyto alba)
Schleiereule (Tyto alba)Schleiereule
(Tyto alba)
Laggarfalke (Falco jugger)Laggarfalke
(Falco jugger)
Gänsegeier (Gyps fulvus)Gänsegeier
(Gyps fulvus)
Gänsegeier (Gyps fulvus)Gänsegeier
(Gyps fulvus)
Gänsegeier (Gyps fulvus)Gänsegeier
(Gyps fulvus)
Wüstenbussard (Parabuteo unicinctuss)Wüstenbussard
(Parabuteo unicinctuss)
Schwarzmilan (Milvus migrans)Schwarzmilan
(Milvus migrans)
Schwarzmilan (Milvus migrans)Schwarzmilan
(Milvus migrans)
Laufente (Anas platyrhynchos domestica)Laufente
(Anas platyrhynchos domestica)
Timberwolf (Canis lycaon)Timberwolf
(Canis lycaon)
Timberwolf (Canis lycaon)Timberwolf
(Canis lycaon)
Polarwolf (Canis lupus arctos)Polarwolf
(Canis lupus arctos)
Damhirsch (Dama dama)Damhirsch
(Dama dama)
ZwergziegeZwergziege
.



Der Park im Überblick
Fläche (ha):20
 
Webseite Adler- und Wolfspark:Link
Ortsgemeinde Pelm:Link
 
Info zur Kasselburg:
Europäische Burgendatenbank:Link
GD Kulturelles Erbe RLP:Link
 
Unser letzter Besuch:10-2017