Bovidae (Hornträger)

Die Galerie der Hornträger, mit Bildern von Schafen, Ziegen, Rindern, Steinböcken, Bisons, Antilopen und Gazellen

Gemeinsames Merkmal der 280 Arten sind die Hörner, die nicht abgeworfen werden und sich nicht verzweigen. Zumeist haben beide Geschlechter Hörner, bei einigen Arten nur die männlichen Tiere. Die Afrikanische Zwergantilope (auch Dikdik genannt) ist mit 3 bis 7 kg der leichteste Vertreter. Ein Bison kann hingegen 1.000 kg erreichen.

Critically Endangered Addax nasomaculatus

[BLAINVILLE, 1816]

Mendesantilope (Addax nasomaculatus) im Tierpark Berlin Mendesantilope (Addax nasomaculatus) im Tierpark Berlin Mendesantilope (Addax nasomaculatus) im Erlebniszoo Hannover

  • D Mendesantilope oder Addax
  • F Adday ou antilope à nez tacheté
  • UK Addax or White antelope
  • E Addax
  • NL Addax of Mendes-antilope



Least Concern Aepyceros melampus melampus

[LICHTENSTEIN, 1812]

Gewöhnliche Impala (Aepyceros melampus melampus) im Zoo Osnabrück Gewöhnliche Impalas (Aepyceros melampus melampus) im Zoo Osnabrück Gewöhnliche Impalas (Aepyceros melampus melampus) im Kölner Zoo Gewöhnliche Impala (Aepyceros melampus melampus) im Kölner Zoo

  • D Gewöhnliche Impala oder Schwarzfersenantilope
  • F Impala
  • UK Common Impala
  • E Impala
  • NL Impala



Vulnerable Ammotragus lervia

[PALLAS, 1777]

Mähnenspringer (Ammotragus lervia) im Naturzoo Rheine Mähnenspringer (Ammotragus lervia) im Tierpark Hagenbeck, Hamburg Mähnenspringer (Ammotragus lervia) im Tierpark Hagenbeck, Hamburg Mähnenspringer (Ammotragus lervia) im Zoo Neuwied Mähnenspringer (Ammotragus lervia) im Zoo Neuwied Mähnenspringer (Ammotragus lervia) in der Wilhelma Stuttgart

  • D Mähnenspringer oder Mähnenschaf
  • F Mouflon à manchettes
  • UK Barbary sheep
  • E Arrui o Carnero de berbería
  • NL Manenschaap



Least Concern Antidorcas marsupialis

[ZIMMERMANN, 1780]

Springbock (Antidorcas marsupialis) im Zoom Gelsenkirchen Springböcke (Antidorcas marsupialis) im Zoom Gelsenkirchen

  • D Springbock
  • F Springbok
  • UK Springbok
  • E Gacela saltarina o Springbok
  • NL Springbok



Near Threatened Antilope cervicapra

[LINNAEUS, 1758]

männliche Hirschziegenantilope (Antilope cervicapra) im Zoo Neuwied Hirschziegenantilope (Antilope cervicapra) im Kölner Zoo Hirschziegenantilope (Antilope cervicapra) im Kölner ZooHirschziegenantilopen (Antilope cervicapra) im Zoo Dortmund Hirschziegenantilope (Antilope cervicapra) im Opel-Zoo Kronberg Hirschziegenantilopen (Antilope cervicapra) im  im Hamburger Tierpark Hagenbeck

  • D Hirschziegenantilope
  • F
  • UK Blackbuck
  • E Sasin o Antílope negro
  • NL Indische antilope



Near ThreatenedBison bison athabascae

[RHOADS, 1897]

Zoo Hannover Zoo Hannover Tierpark Hellabrunn, München

  • D Amerikanischer Waldbison
  • F Bison des bois
  • UK Wood bison or Wood buffalo
  • E Bisonte americano de bosque
  • NL



Near ThreatenedBison bison bison

[LINNAEUS, 1758]

Zoo Köln Zoo Köln Hochwildschutzpark Hunsrück - Rheinböllen Hochwildschutzpark Hunsrück - Rheinböllen Hochwildschutzpark Hunsrück - Rheinböllen

  • D Präriebison
  • F Bison des plaines
  • UK Plains bison
  • E Bisonte americano de llanura
  • NL



VulnerableBison bonasus

[LINNAEUS, 1758]

Zoo Osnabrück Wisent (Bison bonasus) im Zoo Osnabrück Wisent (Bison bonasus) im Wildpark Gangelt  Wisent (Bison bonasus) im Wildpark Gangelt Wisent (Bison bonasus) im Tierpark Berlin

  • D Wisent oder Europäischer Bison
  • F Bison d'Europe
  • UK European Bison
  • E Bisonte europeo
  • NL Wisent of Europese bizon



VulnerableBos gaurus

[SMITH, 1827]

Gaur (Bos gaurus) im Kui Buri National Park, Thailand Gaur (Bos gaurus) im Kui Buri National Park, Thailand Gaur (Bos gaurus) im Kui Buri National Park, Thailand Gaur (Bos gaurus) im Kui Buri National Park, Thailand Gaur (Bos gaurus) im Kui Buri National Park, Thailand Gaur (Bos gaurus) im Kui Buri National Park, Thailand

  • D Gaur
  • F Gaur ou Seladang
  • UK Gaur or Indian bison
  • E Gaur
  • NL Gaur



Bos gaurus f. frontalis

Gayal ist die domestizierte Form des Gaur (Bos gaurus).

Gayal (Bos gaurus f. frontalis) im Tierpark Berlin

  • D Gayal
  • F
  • UK Gayal
  • E Gayal
  • NL



EndangeredBos javanicus birmanicus

[LYDEKKER, 1898]

Diese Unterart kommt vor in Burma, Thailand, Kambodscha und Vietnam.

Burma-Banteng (Bos javanicus birmanicus) in Kanchanaburi, Thailand

  • D Burma-Banteng
  • F
  • UK
  • E
  • NL



EndangeredBos javanicus javanicus

[D'ALTON, 1823]

Java-Banteng (Bos javanicus javanicus) in Burgers Zoo, Arnheim Java-Banteng (Bos javanicus javanicus) im Kölner Zoo Java-Banteng (Bos javanicus javanicus) im Kölner Zoo junger Java-Banteng (Bos javanicus javanicus) im Kölner Zoo Java-Banteng (Bos javanicus javanicus) im Münchner Tierpark Hellabrunn Java-Banteng (Bos javanicus javanicus) in Burgers Zoo, Arnheim

  • D Java-Banteng
  • F Banteng ou Tembadau
  • UK Banteng or Tembadau
  • E Banteng
  • NL Banteng



Bos primigenius f. taurus (Watussirind)

Das Watussi-Rind entstand vor rund 5.000 Jahren durch die Kreuzung von altägyptischen Langhornrindern mit Buckelrindern (Zebus). Ihre traditionellen Züchter sind die in Ruanda und Burundi lebenden Tutsi (früherer Name Watussi). Auffälliges Merkmal sind die überdimensionierten Hörner, die eine Länge von weit über einem Meter erreichen können. Der Wert eines Tieres wächst mit der Größe der Hörner. Die Tiere dienten primär als Kult- und Statusobjekt und werden oft als Zahlungsmittel oder Mitgift weiter gereicht.

Watussirind im Zoologischen Garten Berlin Watussirind im Zoom Gelsenkirchen Watussirind im Euregiozoo Aachen Watussirind im Eifelzoo Lünebach-Pronsfeld Watussirind im Zoo Landau Watussirind im Zoo Duisburg Watussirind im Zoo Neuwied Watussirind im Zoo Neuwied Watussirind im Tierpark Berlin

  • D Watussirind oder Ankolerind
  • F Watusi
  • UK Ankole-Watusi or Ankole longhorn
  • E Ankole-Watusi
  • NL Watusirund



Bos primigenius f. taurus (Schottisches Hochlandrind)

Das Schottische Hochlandrind ist das Züchtungsergebnis aus den kleineren, eher schwarzen Rindern der Inseln im nordwestlichen Schottland und den größeren, eher rötlichen Rindern aus den Highlands. Die auch Highland Cattle oder Kyloe genannten Rinder gelten als die älteste registrierte Viehrasse. Die ersten Tiere wurden bereits 1884 registriert. In Deutschland eingeführt wurden die Tiere erst 1975.

Lindenthaler Tierpark, Köln Lindenthaler Tierpark, Köln Lindenthaler Tierpark, Köln Hochwildschutzpark Rheinböllen Hochwildschutzpark Rheinböllen Euregiozoo Aachen

  • D Schottisches Hochlandrind
  • F Taureau de race Highland
  • UK Highland cattle
  • E Vaca de las tierras altas
  • NL Schotse hooglander rund



Bos primigenius f. taurus (Schwarzbuntes Niederungsrind)

Das Deutsche Schwarzbunte Niederungsrind ist eine Hausrind-Rasse aus den Küstengebieten Norddeutschlands und der Niederlande. 1878 wurde in Ostfriesland der erste Zuchtverband für das Schwarzbunte Niederungsrind gegründet, in der Folgezeit waren Ostfriesland und Ostpreußen die wichtigsten Zuchtgebiete.

Schwarzbuntes Niederungsrind im Kölner Zoo Schwarzbuntes Niederungsrind im Kölner Zoo

  • D Deutsches Schwarzbuntes Niederungsrind
  • F
  • UK German black pied cattle
  • E
  • NL Fries-Hollands rund



Bos primigenius f. taurus (Glanrind)

Das Glanrind ist eine traditionelle Rasse des Hausrinds, die vorwiegend in Rheinland-Pfalz beheimatet ist. Anfang der 1980er Jahre war es vor allem wegen der geänderten Anforderungen fast ausgestorben, heute gibt es wieder knapp 2000 Tiere in Rheinland-Pfalz, Saarland und Nordrhein-Westfalen.

Glanrinder (Bos primigenius f. taurus) in der Wahner Heide Glanrind (Bos primigenius f. taurus) in der Wahner Heide

  • D Glanrind
  • F Glan rind
  • UK Glan Cattle
  • E
  • NL



Bos primigenius f. taurus (Simmentaler Fleckvieh)

Die Rasse geht auf Hausrinder im Simmental im Berner Oberland zurück. Man geht heute davon aus, dass das Simmentaler Fleckvieh seit mindestens 1400 Jahren in der Westschweiz gezüchtet wurde. Typische Merkmale sind der weiße Kopf, die weißen Beine und der weiße Unterbauch.

Simmentaler Fleckvieh im Kölner Zoo

  • D Simmentaler Fleckvieh
  • F
  • UK Fleckvieh cattle
  • E
  • NL



Bos primigenius f. taurus (Ungarisches Steppenrind)

Das Ungarische Steppenrind ist eine vom Aussterben bedroht alte Hausrindrasse aus dem ungarischen Tiefland.

Ungarisches Steppenrind im Berliner Tierpark Ungarisches Steppenrind im Berliner Tierpark Ungarisches Steppenrind im Berliner Tierpark

  • D Ungarisches Steppenrind oder Ungarisches Graurind
  • F Bœuf gris de Hongrie
  • UK Hungarian Grey cattle
  • E
  • NL



Bos primigenius f. taurus (Heckrind)

Das Heckrind entstand in den 1920er Jahren durch Kreuzungen mehrerer europäischer Rinderrassen mit dem Ziel, ein Abbild des ausgerotteten Auerochsen zu erhalten.

Heckrind im Münchner Tierpark Hellabrunn Heckrind im Münchner Tierpark Hellabrunn

  • D Heckrind
  • F
  • UK Heck cattle
  • E Bovino de Heck
  • NL Heckrund



Bos primigenius f. taurus (Kaukasus-Zebu)

Kaukasus-Zebu (Bos primigenius f. taurus) im Tierpark Berlin Junger Kaukasus-Zebu (Bos primigenius f. taurus) im Tierpark Berlin Junger Kaukasus-Zebu (Bos primigenius f. taurus) im Tierpark Berlin

  • D Kaukasus-Zebu
  • F
  • UK
  • E
  • NL



Bos primigenius f. taurus (Nellore-Zebu)

Das Nellore-Zebu wurde in Brasilien gezüchtet aus den aus Indien importierten Ongole-Rindern. Ihr Name kommt vom Distrikt Nellore in Andhra Pradesh in Indien. Sie haben einen ausgesprochen großen Höcker und lange Beine, die ihnen helfen, im Wasser zu waten und zu grasen. Nelores können unter verschiedensten klimatischen Bedingungen gehalten werden. Sie sind sehr tolerant gegen hohe Temperaturen und haben eine natürliche Resistenz gegen Parasiten und Krankheiten.

Nellore-Zebu (Bos primigenius f. taurus) im Tierpark Berlin Nellore-Zebu (Bos primigenius f. taurus) im Tierpark Berlin

  • D Nellore-Zebu oder Nellore-Rind
  • F Nélore
  • UK Nellore Cattle
  • E
  • NL



Bos primigenius f. taurus (Zwergzebu)

Ursprünglich stammen die Zwergzebus aus Südasien. Auffälligstes äußeres Merkmal aller Zebus ist ihr Buckel (zeba, tebetanisch = Buckel), der sie von den übrigen Rinderrassen unterscheidet. Er besteht aus Bindegewebe, Fett und sechs verschiedenen Muskeln.

Zwergzebu (Bos primigenius f. taurus) im Tierpark Hagenbeck, Hamburg

  • D Zwergzebu
  • F
  • UK
  • E
  • NL



Least Concern Boselaphus tragocamelus

[PALLAS, 1766]

weibliche Nilgau-Antilope (Boselaphus tragocamelus) im Tierpark Berlin weibliche Nilgau-Antilope (Boselaphus tragocamelus) im Tierpark Berlin männliche Nilgau-Antilope (Boselaphus tragocamelus) im Tierpark Berlin

  • D Nilgauantilope
  • F Antilope Nilgaut
  • UK Nilgai or Blue bull
  • E Nilgó o Toro azul
  • NL Nijlgau



EndangeredBubalus arnee

[KERR, 1792]

Wasserbüffel (Bubalus arnee) in der Wahner Heide Wasserbüffel (Bubalus arnee) in der Wahner Heide Wasserbüffel (Bubalus arnee) in der Wahner Heide Wasserbüffel (Bubalus arnee) im Tiergarten Schönbrunn Wasserbüffel (Bubalus arnee) im Tiergarten Schönbrunn Wasserbüffel (Bubalus arnee) Kanchanaburi, Thailand

  • D Wasserbüffel
  • F Buffle d'Asie ou Buffle d'eau
  • UK Water buffalo
  • E Búfalo de agua
  • NL



Bubalus bubalis carabanesis

[LINNAEUS, 1758]

Wasserbüffel (Bubalus bubalis carabanesis)

  • D Carabao (Wasserbüffel)
  • F
  • UK Carabao
  • E Carabao
  • NL



EndangeredBubalus depressicornis

[H. SMITH, 1827]

Flachland-Anoas (Bubalus depressicornis) im Zoo Leipzig

  • D Flachland-Anoa
  • F Anoa de Malaisie
  • UK Anoa or midget buffalo
  • E Anoa de llanura
  • NL Anoa



Vulnerable Budorcas taxicolor bedfordi

[THOMAS, 1911]

Goldtakin mit Jungtier (Budorcas taxicolor bedfordi) im Tierpark Berlin Junger Goldtakin (Budorcas taxicolor bedfordi) im Tierpark Berlin

  • D Goldtakin
  • F Takin doré
  • UK Golden takin
  • E
  • NL Gouden takin



VulnerableBudorcas taxicolor taxicolor

[HODGSON, 1850]

Mishmi-Takin (Budorcas taxicolor taxicolor) im Tierpark Berlin

  • D Mishmi-Takin
  • F Takin de Mishmi
  • UK Mishmi takin
  • E
  • NL Mishmi-takin



Vulnerable Budorcas taxicolor tibetana

[MILNE-EDWARDS, 1868]

Sichuan-Takin (Budorcas taxicolor tibetana) im Zoologischen Garten Berlin Sichuan-Takin (Budorcas taxicolor tibetana) im Zoologischen Garten Berlin Sichuan-Takin (Budorcas taxicolor tibetana) im Zoologischen Garten Berlin Sichuan-Takin (Budorcas taxicolor tibetana) im Tierpark Berlin Sichuan-Takin (Budorcas taxicolor tibetana) im Tierpark Berlin Sichuan-Takin (Budorcas taxicolor tibetana) im Tierpark Berlin Sichuan-Takin (Budorcas taxicolor tibetana) im Tierpark Berlin

  • D Sichuan-Takin
  • F Takin du Tibet, Takin du Sichuan
  • UK Sichuan takin
  • E
  • NL Sichuantakin



Capra aegagrus f. hircus

[LINNAEUS, 1758]

Hausziegen sind die domestizierte Form der Bezoarziege (Capra aegagrus aegagrus). Man vermutet, dass die Domestizierung vor ca. 10.000 Jahren im Vorderen Orient erfolgte.

Lindenthaler Tierpark, Köln Lindenthaler Tierpark, Köln Hochwildschutzpark Rheinböllen

  • D Hausziege
  • F Chèvre domestique
  • UK Domestic Goat
  • E Cabra doméstica
  • NL Huisgeit



Capra aegagrus f. hircus (Afrikanische Hängeohrziege)

Afrikanische Hängeohrziege im Euregiozoo Aachen Afrikanische Hängeohrziege im Euregiozoo Aachen Afrikanische Hängeohrziege im Euregiozoo Aachen

  • D Afrikanische Hängeohrziege oder Nubische Ziege
  • F
  • UK
  • E
  • NL



Capra aegagrus f. hircus (Walliser Schwarzhalsziege)

Die Walliser Schwarzhalsziege gilt als eine der ältesten Hausziegenrassen der Welt. Sie stammt aus dem Kanton Wallis in der Schweiz. Aufällig ist die zweifarbige Behaarung. Die vordere Körperhälfte ist schwarz behaart, die hintere weiß.

Eifelzoo Lünebach-Pronsfeld Tierpark Berlin

  • D Walliser Schwarzhalsziege
  • F Chèvre à col noir du Valais
  • UK Valais Blackneck
  • E
  • NL



Capra aegagrus f. hircus (Tauernschecken Ziege)

Die Tauernscheckenziege stammt ursprünglich aus den Tälern und Almen der Hohen Tauern rund um den Großglockner, den höchsten Berg Österreichs. Ein auffälliges Merkmal sind die hoch angesetzten Euter mit relativ kurze Zitzen, was Euterverletzungen in dem unwegsamen Almgelände vorbeugt.

Tauernschecken Ziege (Capra aegagrus f. hircus) im Tiergarten Schönbrunn Tauernschecken Ziege (Capra aegagrus f. hircus) im Tiergarten Schönbrunn

  • D Tauernschecken Ziege
  • F
  • UK Tauernsheck goat
  • E
  • NL Tauernscheckengeit



Capra aegagrus f. hircus (Afrikanische Zwergziege)

Afrikanische Zwergziegen im Zoo Krefeld Afrikanische Zwergziege im Tierpark Fauna Solingen Afrikanische Zwergziegen im Zoo Krefeld Zwergziege im Adler- und Wolfspark Kasselburg Afrikanische Zwergziegen im Kölner Zoo Afrikanische Zwergziege im Zoom Gelsenkirchen

  • D Afrikanische Zwergziege, Westafrikanische Zwergziege oder Kamerun-Zwergziege
  • F Chèvre naine
  • UK American Pygmy Goat
  • E
  • NL West-Afrikaanse dwerggeit



Capra aegagrus f. hircus (Girgentana-Ziege)

Der Ursprung der Girgentana-Ziege liegt in der sizilianischen Provinz Agrigento. Der Name der Ziege stammt von der Provinz-Hauptstadt Agrigento, die bis 1929 Girgenti hieß. Auffälliges Merkmal sind die gewundenen Hörner. Es wird vermutet, dass die Tiere von der Schraubenziege (Capra falconeri) abstammen könnten.

Girgentana-Ziege im Tierpark Berlin Girgentana-Ziege im Tierpark Berlin Girgentana-Ziege im Hamburger Tierpark Hagenbeck

  • D Girgentana-Ziege
  • F Girgentana
  • UK Girgentana
  • E Cabra Girgentana
  • NL Girgentana-geit



Endangered Capra falconeri

[WAGNER, 1839]

Schraubenziege (Capra falconeri) im Tierpark Berlin Schraubenziege (Capra falconeri) im Tierpark Berlin Schraubenziege (Capra falconeri) im Tierpark Berlin

  • D Schraubenziege oder Markhor
  • F Markhor
  • UK Markhor
  • E Markhor
  • NL Schroefhoorngeit



Least Concern Capra ibex

[LINNAEUS, 1758]

Tierpark Hellabrunn, München Tierpark Hellabrunn, München Wildpark Gangelt Wildpark Gangelt Wildpark Gangelt Wildpark Gangelt

  • D Alpensteinbock
  • F Bouquetin des Alpes
  • UK Alpine Ibex
  • E Ibice de los Alpes
  • NL Alpensteenbok



Least Concern Capra sibirica

[PALLAS, 1776]

Sibirischer Steinbock (Capra sibirica) im Zoologischen Garten Berlin Sibirischer Steinbock (Capra sibirica) im Zoologischen Garten Berlin Sibirischer Steinbock (Capra sibirica) im Zoologischen Garten Berlin

  • D Sibirischer Steinbock
  • F Yanghir
  • UK Siberian ibex
  • E Ibice siberiano
  • NL Siberische steenbok



Least Concern Capricornis crispus

[TEMMINCK, 1845]

Tiergarten Schönbrunn, Wien

  • D Japanischer Serau
  • F Serow du Japon
  • UK Japanese serow
  • E Serau japonés
  • NL Japanse bosgems



Least Concern Cephalophus natalensis

[A. SMITH, 1834]

Zoo Köln Zoo Köln

  • D Rotducker
  • F Céphalophe du Natal
  • UK Natal Red Duiker
  • E Cefalofo de Natal
  • NL Rode duiker



Least Concern Connochaetes taurinus albojubatus

[BURCHELL, 1823]

Burgers Zoo, Arnheim Burgers Zoo, Arnheim

  • D Östliches Weißbartgnu
  • F
  • UK Eastern white-bearded wildebeest
  • E
  • NL Oostelijke witbaardgnoe



Least Concern Connochaetes taurinus taurinus

[BURCHELL, 1824]

Blaues Streifengnu (Connochaetes taurinus taurinus) im Allwetterzoo Münster Blaues Streifengnu (Connochaetes taurinus taurinus) im Zoo Landau Blaues Streifengnu (Connochaetes taurinus taurinus) im Opel-Zoo Kronberg Blaues Streifengnu (Connochaetes taurinus taurinus) im Opel-Zoo Kronberg

  • D Südliches oder Blaues Streifengnu
  • F Gnou bleu ou Gnou à queue noire
  • UK Blue wildebeest or brindled gnu
  • E Ñu azul de barba blanca
  • NL Gestreepte gnoe



Least Concern Damaliscus pygargus phillipsi

[HARPER, 1939]

Blessbock (Damaliscus pygargus phillipsi) im Zoologischen Garten Berlin Blessbock (Damaliscus pygargus phillipsi) im Zoologischen Garten Berlin Blessbock (Damaliscus pygargus phillipsi) im Zoom Gelsenkirchen Blessbock (Damaliscus pygargus phillipsi) im Zoo Neuwied Blessbock (Damaliscus pygargus phillipsi) im Euregiozoo Aachen Blessbock (Damaliscus pygargus phillipsi) im Euregiozoo Aachen

  • D Blessbock
  • F Blesbok
  • UK Blesbok
  • E Blesbok
  • NL Blesbok



VulnerableGazella subgutturosa subgutturosa

[GÜLDENSTEDT, 1780]

Persische Kropfgazelle (Gazella subgutturosa subgutturosa) im Kölner Zoo Persische Kropfgazelle (Gazella subgutturosa subgutturosa) im Kölner Zoo Persische Kropfgazelle (Gazella subgutturosa subgutturosa) im Kölner Zoo Persische Kropfgazellen (Gazella subgutturosa subgutturosa) im Kölner Zoo

  • D Persische Kropfgazelle
  • F Gazelle de Perse
  • UK Persian gazelle
  • E Gacela persa
  • NL



Near ThreatenedHemitragus jemlahicus

[SMITH, 1826]

Himalaya-Tahr (Hemitragus jemlahicus) im Zoo Dortmund Himalaya-Tahr (Hemitragus jemlahicus) im Tiergarten Schönbrunn, Wien

  • D Himalaya-Tahr
  • F Jharal ou Tahr de l'Himalaya
  • UK Himalayan tahr
  • E Tar del Himalaya
  • NL Himalayathargeit



Least Concern Hippotragus equinus

[DESMAREST, 1804]

Pferdeantilope (Hippotragus equinus) im Zoo Dortmund Pferdeantilope (Hippotragus equinus) im Burgers' Zoo, Arnheim

  • D Pferdeantilope
  • F Antilope rouanne ou Antilope cheval
  • UK Roan antelope
  • E Hipótrago equino o Antílope ruano
  • NL Roanantilope



Least Concern Hippotragus niger

[HARRIS, 1838]

Rappenantilope (Hippotragus niger) im Zoo Frankfurt Rappenantilope (Hippotragus niger) im Zoologischen Garten Berlin Rappenantilope (Hippotragus niger) im Zoologischen Garten Berlin

  • D Rappenantilope
  • F Hippotrague noir
  • UK Sable antelope
  • E Antílope sable o Antílope negro
  • NL Sabelantilope



Least Concern Kobus ellipsiprymnus defassa

[OGILBY, 1833]

Defassa-Wasserbock (Kobus ellipsiprymnus defassa) im Zoologischen Garten Berlin

  • D Defassa-Wasserbock
  • F
  • UK Defassa waterbuck
  • E
  • NL Defassawaterbok



Least Concern Kobus ellipsiprymnus ellipsiprymnus

[OGILBY, 1833]

Ellipsenwasserböcke (Kobus ellipsiprymnus ellipsiprymnus) im Burgers' Zoo, Arnheim Ellipsenwasserbock (Kobus ellipsiprymnus ellipsiprymnus) im Burgers' Zoo, Arnheim Ellipsenwasserböcke (Kobus ellipsiprymnus ellipsiprymnus) im Zoo Osnabrück

  • D Ellipsenwasserbock
  • F
  • UK Ellipsen waterbuck
  • E
  • NL Ellipswaterbok



Least Concern Kobus leche kafuensis

[GRAY, 1850]

Kafue-Letschwe (Kobus leche kafuensis) im Zoologischen Garten Berlin

  • D Kafue-Letschwe
  • F Lechwe de la Kafue
  • UK Kafue lechwe or Brown lechwe
  • E Antílope Lechwe
  • NL Kafuelechwe



Near Threatened Litocranius walleri walleri

[BROOKE, 1878]

Südliche Giraffengazelle (Litocranius walleri walleri) im Zoologischen Garten Berlin Südliche Giraffengazelle (Litocranius walleri walleri) im Zoologischen Garten Berlin Südliche Giraffengazelle (Litocranius walleri walleri) im Zoologischen Garten Berlin

  • D Südliche Giraffengazelle oder Südliche Gerenuk
  • F Gazelle de Waller
  • UK Gerenuk or Giraffe gazelle
  • E Gerenuc o Gacela jirafa
  • NL gerenoek of girafgazelle



Near Threatened Naemorhedus goral arnouxianus

[HEUDE, 1888]

Mittelchinesischer Goral (Naemorhedus goral arnouxianus) im Tierpark Berlin Mittelchinesischer Goral (Naemorhedus goral arnouxianus) im Tierpark Berlin

  • D Mittelchinesischer Goral (Naemorhedus goral arnouxianus)
  • F Goral de l'Himalaya
  • UK Himalayan goral
  • E Goral del Himalaya o Goral gris
  • NL Himalayagoral



Critically EndangeredNanger dama mhorr

[BENNETT, 1833]

Mhorrgazelle (Nanger dama mhorr) im Tierpark Berlin Junge Mhorrgazelle (Nanger dama mhorr) im Tierpark Berlin Junge Mhorrgazelle (Nanger dama mhorr) im Tierpark Berlin Mhorrgazellen (Nanger dama mhorr) im Tierpark Hellabrunn. München Mhorrgazelle (Nanger dama mhorr) im Zoo Frankfurt

  • D Mhorrgazelle
  • F Gazelle de Mhorr
  • UK Mhorr gazelle
  • E Gacela dama o Mor
  • NL Damagazelle



Least Concern Oreamnos americanus

[BLAINVILLE, 1816]

Schneeziege (Oreamnos americanus) im Tierpark Berlin

  • D Schneeziege
  • F Chèvre des montagnes Rocheuses
  • UK Mountain goat
  • E Cabra blanca
  • NL Sneeuwgeit



Least Concern Oreotragus oreotragus saltatrixoides

[ZIMMERMANN, 1783]

Zoo Frankfurt

  • D Abessinischer Klippspringer
  • F Oréotrague
  • UK Klipspringer
  • E Saltarrocas
  • NL Klipspringer



exitinct in the wildOryx dammah

[CRETZSCHMAR, 1827]

Säbelantilope (Oryx dammah) im Zoo Leipzig Säbelantilopen (Oryx dammah) im Zoo Leipzig Säbelantilope (Oryx dammah) im Zoo Krefeld

  • D Säbelantilope
  • F Oryx algazelle ou Oryx blanc
  • UK Scimitar-horned oryx
  • E Órix de cuernos de cimitarra u Órix blanco
  • NL Algazel



Least Concern Oryx gazella

[LINNAEUS, 1758]

Südafrikanischer Spießbock (Oryx gazella) im Zoologischen Garten Berlin Südafrikanischer Spießbock (Oryx gazella) im Zoologischen Garten Berlin

  • D Südafrikanischer Spießbock
  • F Oryx gazelle ou Gemsbok
  • UK Gemsbok or Gemsbuck
  • E Órice de El Cabo o Gemsbok
  • NL Gemsbok of Spiesbok



VulnerableOryx leucoryx

[PALLAS, 1777]

Arabische Oryx (Oryx leucoryx) im Tierpark Berlin Arabische Oryx (Oryx leucoryx) im Tierpark Berlin Arabische Oryx (Oryx leucoryx) im Tierpark Berlin

  • D Arabischer Oryx oder Weisser Oryx
  • F Oryx d'Arabie
  • UK Arabian oryx
  • E Órice de Arabia
  • NL Arabische oryx



Least Concern Ovibos moschatus

[ZIMMERMANN, 1780]

Unterart unklar

Bei den meisten Moschusochsen in Zoos handelt es sich heute um Nachzuchttiere der in Grönland vorkommenden Unterart Ovibos moschatus wardi. Einige wenige Zoos halten die aus Alaska stammende Nominatform Ovibos moschatus moschatus. Daneben gibt es etliche Tiere, bei denen die Unterart unklar ist oder es sich um Unterart-Bastarde handelt. (Quelle: Zoodirektoren.de).

Moschusochse (Ovibos moschatus) im Kölner Zoo Moschusochse (Ovibos moschatus) im Kölner Zoo Moschusochse (Ovibos moschatus) im Kölner Zoo Moschusochse (Ovibos moschatus) im Kölner Zoo

  • D Moschusochse oder Bisamochse
  • F Bœuf musqué
  • UK Muskox
  • E Buey almizclero o Buey almizclado
  • NL Muskusos



Least Concern Ovibos moschatus moschatus

[ZIMMERMANN, 1780]

Tierpark Berlin Tierpark Berlin Tierpark Berlin

  • D Alaska-Moschusochse
  • F Bœuf musqué
  • UK Muskox
  • E Buey almizclero o Buey almizclado
  • NL Alaska-muskusos



Least Concern Ovibos moschatus wardi

[LYDEKKER, 1900]

Moschusochse (Ovibos moschatus wardi) im Zoo Krefeld

  • D Grönland-Moschusochse
  • F Le bœuf musqué du Groenland
  • UK
  • E
  • NL Groenlandse muskusos



Least Concern Ovis ammon polii

[BLYTH, 1841]

Marco-Polo-Schaf (Ovis ammon polii) im Tierpark Berlin Marco-Polo-Schaf (Ovis ammon polii) im Tierpark Berlin

  • D Marco-Polo-Schaf oder Pamir-Schaf
  • F L'argali
  • UK Marco Polo sheep, Pamir sheep or Argali
  • E Carnero de Marco Polo
  • NL



Least Concern Ovis canadensis

[SHAW, 1804]

Dickhornschaf im Burgers Zoo, Arnheim

  • D Dickhornschaf
  • F Mouflon canadien
  • UK Bighorn sheep
  • E Muflón canadiense o Carnero de las Rocosas
  • NL Dikhoornschaap



Least Concern Ovis dalli

[NELSON, 1884]

Dallschaf im Zoo Leipzig

  • D Dallschaf
  • F Mouflon de Dall
  • UK Dall sheep
  • E Muflón de Dall
  • NL Dalls schaap



Ovis orientalis f. aries (Hausschaf)

Das Hausschaf ist die domestizierte Form des Mufflons (Ovis orientalis musimon).

Hausschaf im Lindenthaler Tierpark, Köln Hausschaf im Lindenthaler Tierpark, Köln

  • D Hausschaf
  • F Mouton
  • UK Domestic sheep
  • E oveja doméstica
  • NL Schaap



Ovis orientalis f. aries (Bentheimer Landschaf)

Das Bentheimer Landschaf ist vermutlich zu Beginn des 19. Jahrhunderts beiderseits der deutsch-niederländischen Grenze entstanden. Es hat keine Hörner und eine bessere Wolle als die damals weit verbreiteten Heidschnucken.

Bentheimer Landschafe in der Wahner Heide

  • D Bentheimer Landschafe
  • F
  • UK
  • E
  • NL



Ovis orientalis f. aries (Heidschnucke)

Heidschnucken stammen aus den norddeutschen Heide- und Moorlandschaften der Lüneburger Heide, sind aber mittlerweile in ganz Europa verbreitet.

Heidschnucke im Wildpark Gangelt Heidschnucke im Wildpark Gangelt Heidschnucke, Greifvogelstation & Wildfreigehege Hellenthal

  • D Heidschnucke
  • F Jaglu
  • UK
  • E
  • NL



Ovis orientalis f. aries (Ouessant-Schaf)

Das Ouessant-Schaf ist die kleinste Schafrasse Europas. Doe Böcke erreichen eine Widerristhöhe der Böcke von 42 bis 49 cm. Ihr Name und ihre Herkunft geht zurück auf die bretonische Atlantik-Insel Île d’Ouessant.

Ouessant-Schaf im Tierpark Fauna Solingen Ouessant-Schaf im Tierpark Fauna Solingen Ouessant-Schaf im Hochwildschutzpark Hunsrück - Rheinböllen

  • D Ouessant-Schaf, Bretonisches Zwergschaf oder Ushant
  • F Mouton d'Ouessant
  • UK Ouessant or Ushant
  • E
  • NL Ouessant-schaap



Ovis orientalis f. aries (Somali-Schaf oder Schwarzkopf-Schaf)

Das Somali-Schaf ist ein hornloses Schaf aus Ostafrika. Auffällig ist der schwarze Kopf, der sich deutlich vom ansonsten hellen Körper abhebt.

Somali-Schaf im Euregiozoo Aachen Somali-Schaf im Euregiozoo Aachen Somali-Schaf im Zoom Gelsenkirchen

  • D Somali-Schaf oder Schwarzkopf-Schaf
  • F
  • UK Somali sheep
  • E Oveja de Somalia
  • NL



Ovis orientalis f. aries (Jakob-Schaf oder Vierhorn-Schaf)

Auffällige Merkmale sind die meist vier Hörner und das gefleckte Fell. Diese Rasse zählt zu den wenigen, bei denen auch die weiblichen Tiere Hörner haben.

Vierhorn-Schaf im Eifelzoo Lünebach-Pronsfeld Vierhorn-Schaf im Eifelzoo Lünebach-Pronsfeld Vierhorn-Schaf im Eifelzoo Lünebach-Pronsfeld Vierhorn-Schaf im Wildfreigehege Hellenthal Vierhorn-Schaf im Hochwildschutzpark Hunsrück - Rheinböllen Vierhorn-Schaf im Hochwildschutzpark Hunsrück - Rheinböllen

  • D Jakob-Schaf oder Vierhorn-Schaf
  • F
  • UK Jacob sheep
  • E
  • NL



Ovis orientalis f. aries (Kamerunschaf)

Das Kamerunschaf ging hervor aus dem Westafrikanischen Zwergschaf (Djallonké-Schaf). Ein besonderes Merkmal ist die Toleranz gegenüber der Naganaseuche. Nagana ist eine in Afrika auftretende Tierseuche, die von der Tsetsefliege übertragen wird.

Kamerunschaf im Eifelzoo Lünebach-Pronsfeld Kamerunschafe, Greifvogelstation & Wildfreigehege Hellenthal Kamerunschafe, Greifvogelstation & Wildfreigehege Hellenthal

  • D Kamerun-Schaf
  • F
  • UK Cameroon sheep
  • E
  • NL



Ovis orientalis f. aries (Moorschnucke)

Die Moorschnucke ist eine sehr kleine hornlose Rasse. Sie stammt aus den Moorgebieten Niedersachsens und ist hervorragend an das Leben in Moorlandschaften angepasst. Moorschnucken schaffen es sogar, sich eigenständig aus Moorlöchern zu befreien.

Moorschnucken im Kölner Zoo Moorschnucke im Kölner Zoo Moorschnucke im Kölner Zoo

  • D Moorschnucke oder Weiße Hornlose Heidschnucke
  • F
  • UK White Polled Heath
  • E
  • NL



Ovis orientalis f. aries (Soay-Schaf)

Soay ist die nordische Bezeichnung für „Schafsinsel“. Diese Insel ist eine ca. 1 km² große unbewohnte Insel im schottischen St.-Kilda-Archipel. Die Schafe wurden vermutlich von frühen Siedlern oder den Wikingern auf die Insel gebracht und verwilderten dort. Im Unterschied zu anderen Schafrassen müssen sie nicht geschoren werden. Je nach Wetterlage werfen sie ihr Winterfell zwischen April und Juli ab.

Soay-Schaf im Eifelzoo Lünebach-Pronsfeld Soay-Schaf im Lindenthaler Tierpark Soay-Schaf im Lindenthaler Tierpark

  • D Soay-Schaf
  • F Mouton de Soay
  • UK Soay sheep
  • E Oveja de Soay
  • NL



Ovis orientalis f. aries (Skudde)

Die Skudde oder Ostpreußische Skudde gehört zu den ältesten Hausschafrassen. Bis bis zum Anfang des 20. Jahrhunderts war die Skudde das bodenständige Schaf Ostpreußens und des Baltikums. Sie ist die kleinste, deutsche Schafrasse mit einer Widerristhöhe der Böcke von 55 bis 60 cm. Sie steht auf der Roten Liste der bedrohten Nutztierrassen.

Skudde im Hochwildschutzpark Hunsrück - Rheinböllen Skudde im Hochwildschutzpark Hunsrück - Rheinböllen Skudde im Hochwildschutzpark Hunsrück - Rheinböllen

  • D Skudde oder Ostpreußische Skudde
  • F Skudde
  • UK Skudde
  • E
  • NL



Ovis orientalis f. aries (Walliser Schwarznasenschaf)

Das Walliser Schwarznasenschaf wird heute hauptsächlich im Oberwallis gehalten. Auffälliges Merkmal sind die schwarzen Partien an Nase, Augen, Ohren, Vorderknien, Sprunggelenkknöcheln und Füßen im ansonsten weißen Fell. Beide Geschlechter bilden Hörner aus.

Tierpark Berlin

  • D Walliser Schwarznasenschaf
  • F
  • UK Valais Blacknose
  • E
  • NL



Ovis orientalis f. aries (Zackelschaf)

Das Zackelschaf (auch häufig als Ovis aries strepsiceros hungaricus bezeichnet) ist eine alte ungarische Schafrasse. Charakteristisches Merkmal der Zackelschafe ist das V-förmige, korkenzieherartige Horn, das beide Geschlechter tragen.

Zackelschaf im Lindenthaler Tierpark Zackelschaf im Lindenthaler Tierpark "Zackelschaf, Zackelschaf, Greifvogelstation & Wildfreigehege Hellenthal

  • D Zackelschaf
  • F Racka
  • UK Hungarian Racka sheep
  • E
  • NL



VulnerableOvis orientalis musimon

[PALLAS, 1811]

Europäischer Mufflon (Ovis orientalis musimon) im Wildpark Gangelt Europäische Mufflons (Ovis orientalis musimon) im Wildpark Gangelt Europäischer Mufflon (Ovis orientalis musimon) im Opel-Zoo Kronberg Europäischer Mufflon (Ovis orientalis musimon) im Wildfreigehege Hellenthal Europäischer Mufflon (Ovis orientalis musimon) im Wildfreigehege Hellenthal Europäischer Mufflon (Ovis orientalis musimon) im Wildfreigehege Hellenthal Europäischer Mufflon (Ovis orientalis musimon) im Hochwildschutzpark Hunsrück - Rheinböllen Europäischer Mufflon (Ovis orientalis musimon) im Hochwildschutzpark Hunsrück - Rheinböllen

  • D Europäischer Mufflon
  • F Mouflon occidental
  • UK European mouflon
  • E Muflón europeo
  • NL Europese moeflon



Least Concern Philantomba monticola

[THUNBERG, 1789]

Blauducker (Philantomba monticola) im Zoo Krefeld

  • D Blauducker
  • F Céphalophe bleu
  • UK Blue duiker
  • E Cefalofo azul
  • NL Blauwe duiker



Least Concern Pseudois nayaur

[HODGSON, 1833]

Blauschaf (Pseudois nayaur) im Tierpark Berlin Blauschaf (Pseudois nayaur) im Tierpark Berlin Blauschaf (Pseudois nayaur) im Tierpark Berlin

  • D Blauschaf, Bharal oder Nahur
  • F Mouton bleu ou Grand bhara
  • UK Himalayan blue sheep or Bharal
  • E Cabra azul del Himalaya o Baral
  • NL Blauwschaap of Bharal



Least Concern Redunca fulvorufula

[AFZELIUS, 1815]

Opel-Zoo Kronberg

  • D Bergriedbock
  • F Cobe de montagne ou Renduca de montagne
  • UK Mountain reedbuck
  • E Redunca de montaña
  • NL Bergrietbok



Least Concern Rupicapra rupicapra rupicapra

[LINNAEUS, 1758]

Wildpark Gangelt Wildpark Gangelt Wildpark Gangelt Wildpark Gangelt

  • D Alpengämse
  • F Chamois
  • UK Alpine chamois
  • E Gamuza septentrional
  • NL Alpengems



Least Concern Rupicapra pyrenaica

[BONAPARTE, 1845]

Pyrenäen-Gämse (Rupicapra pyrenaica) im Münchner Tierpark Hellabrunn Pyrenäen-Gämse (Rupicapra pyrenaica) im Münchner Tierpark Hellabrunn

  • D Pyrenäen-Gämse
  • F Isard
  • UK Pyrenean Chamois
  • E Rebeco de los abruzzos
  • NL Pyrenese gems



Critically EndangeredSaiga tatarica tatarica

[LINNAEUS, 1766]

Russische Saiga (Saiga tatarica tatarica) im Kölner Zoo

  • D Russische Saiga
  • F Saïga
  • UK Saiga
  • E Saiga
  • NL



Near ThreatenedSyncerus caffer caffer

[SPARRMAN, 1779]

Kaffernbüffel oder Schwarzbüffel (Syncerus caffer caffer) im Tierpark Berlin Kaffernbüffel oder Schwarzbüffel (Syncerus caffer caffer) im Tierpark Berlin Kaffernbüffel oder Schwarzbüffel (Syncerus caffer caffer) im Tierpark Berlin

  • D Kaffernbüffel oder Schwarzbüffel
  • F Buffle du Cap ou buffle de Cafrérie
  • UK African buffalo or Cape buffalo
  • E Búfalo negro
  • NL Kaapse buffel



Near ThreatenedSyncerus caffer nanus

[BODDAERT, 1785]

Tierpark Berlin

  • D Rotbüffel oder Waldbüffel
  • F Buffle nain ou Buffle de Forêt
  • UK Forest buffalo
  • E búfalo enano, búfalo de bosque o búfalo rojo
  • NL Bosbuffel



Least Concern Taurotragus oryx

[PALLAS, 1776]

Bei diesen Tieren ist die Unterart nicht bekannt.

Elenantilopen (Taurotragus oryx) im Zoo Osnabrück Elenantilope (Taurotragus oryx) im Zoom Gelsenkirchen Elenantilope (Taurotragus oryx) im Zoom Gelsenkirchen Elenantilope (Taurotragus oryx) im Euregiozoo Aachen Elenantilopen (Taurotragus oryx) im Zoo Dortmund Elenantilopen (Taurotragus oryx) im Zoo Dortmund Elenantilope (Taurotragus oryx) im Allwetterzoo Münster Elenantilope (Taurotragus oryx) im Zoologischen Garten Berlin Elenantilopen (Taurotragus oryx) im Opel-Zoo Kronberg

  • D Elenantilope
  • F Éland
  • UK Common eland or Eland antelope
  • E Antílope eland común, Eland común o Alce de El Cabo
  • NL Elandantilope



Least Concern Tragelaphus angasii

[GRAY, 1849]

Weiblicher Nyala (Tragelaphus angasii) im Zoologischen Garten Berlin Männlicher Nyala (Tragelaphus angasii) im Zoologischen Garten Berlin Männlicher Nyala (Tragelaphus angasii) im Zoo Krefeld Weibliche Nyalas (Tragelaphus angasii) im Tierpark Hellabrunn, München Männlicher Nyala (Tragelaphus angasii) im Tierpark Hellabrunn, München Nyalas (Tragelaphus angasii) im Opel-Zoo Kronberg Weiblicher Nyala (Tragelaphus angasii) im Opel-Zoo Kronberg

  • D Nyala
  • F Nyala
  • UK Nyala
  • E Nyala
  • NL Nyala



Near ThreatenedTragelaphus eurycerus isaaci

[THOMAS, 1902]

Junger Östlicher Bongo (Tragelaphus eurycerus isaaci) im Allwetterzoo Münster Östlicher Bongo (Tragelaphus eurycerus isaaci) in Burgers Zoo, Arnheim Östlicher Bongo (Tragelaphus eurycerus isaaci) in Burgers Zoo, Arnheim

  • D Östlicher Bongo
  • F Bongo
  • UK Bongo
  • E Bongo
  • NL Bergbongo



Near ThreatenedTragelaphus imberbis australis

[HELLER, 1913]

Diese Unterart kommt vor in Uganda, Nordost-Tansania und Kenia.

Südliche Kleine Kudus (Tragelaphus imberbis australis) im Zoo Osnabrück Südlicher Kleiner Kudu (Tragelaphus imberbis australis) im Zoo Osnabrück

  • D Südlicher Kleiner Kudu
  • F Petit koudou
  • UK Lesser kudu
  • E Kudú menor o Pequeño kudú
  • NL Kleine koedoe



Least Concern Tragelaphus spekeii gratus

[SCLATER, 1864]

Wald-Sitatunga (Tragelaphus spekii gratus) im Zoologischen Garten Berlin Wald-Sitatunga (Tragelaphus spekii gratus) im Zoologischen Garten Berlin junge Wald-Sitatunga (Tragelaphus spekii gratus) im Kölner Zoo weibliche Wald-Sitatunga (Tragelaphus spekii gratus) im Kölner Zoo männliche Wald-Sitatunga (Tragelaphus spekii gratus) im Kölner Zoo Wald-Sitatungas (Tragelaphus spekii gratus) im Kölner Zoo Wald-Sitatungas (Tragelaphus spekii gratus) im Naturzoo Rheine

  • D Wald-Sitatunga
  • F Sitatunga
  • UK Sitatunga or Marshbuck
  • E Sitatunga
  • NL



Least Concern Tragelaphus strepsiceros

[BLYTH, 1869]

Großer Kudu (Tragelaphus strepsiceros) im Zoologischen Garten Berlin Großer Kudu (Tragelaphus strepsiceros) im Zoologischen Garten Berlin Großer Kudu (Tragelaphus strepsiceros) im Zoologischen Garten Berlin

  • D Großer Kudu
  • F Grand koudou
  • UK Greater kudu
  • E Kudú mayor o Gran kudú
  • NL Grote koedoe