Der Mombasa Zwerggecko

Aufzucht und Haltung der Mombasa Zwerggeckos (Lygodactylus mombasicus)

Der Mombasa-Zwerggecko ist, wie der Name schon vermuten läßt, ein sehr kleiner Gecko. Er erreicht eine Größe von maximal 9 cm. Die tagaktiven Tiere stammen aus Ostafrika, genauer aus Tansania und dem südlichen Kenia. Sie bewohnen größere Bäume, bevorzugt in Küstengebieten oder in der Nähe von Flüssen.

Erkennungsmerkmal der Mombasa-Zwerggeckos sind die dunklen, braunen Streifen, die sich an der Oberseite des Kopfes bis zur Schulter ausdehnen. Sie können schnell verwechselt werden mit den sehr ähnlich aussehenden Gestreiften Zwerggeckos (Lygodactylus kimhowelli), bei denen die Streifen bis zur Schwanzwurzel verlaufen.


Terrarienhaltung


Lygodactylus mombasicus  (Mombasa Zwerggecko) Lygodactylus mombasicus Die Häutung beginnt am Kopf und ... ... endet mit dem Abstreifen der Reste an der Schwanzspitze

In der Literatur wird die Haltung von nur einem Paar im Terrarium empfohlen. In der Fortpflanzungszeit beansprucht ein Paar den Lebensraum (z.B. einen Baumstamm) für sich alleine. Daher kann es zu Aggressionen gegenüber einem weiteren Mitbewohner kommen. Andererseits weisen zahlreiche Berichte auf eine erfolgreiche Haltung einer Gruppe mit einem Männchen und 2 Weibchen hin.

Wir haben uns für die paarweise Haltung entschieden und damit gute Erfahrungen gemacht. Das hochformatige Terrarium wurde mit mehreren etwas dickeren Bambusstangen ausgestattet., quasi als Ersatz für die Baumstämme in freier Natur. Garniert ist das Terrarium mit vielen Grünpflanzen, auf deren Blätter sich die Tiere gerne bewegen. Die Seiten und Rückwände wurden ausgekleidet, damit die Tiere auch diese zum Klettern nutzen können. Die Temperaturen liegen tagsüber bei 25-30°C, nachts bei 18-22°C. Die Luftfeuchtigkeit beträgt 45-60%.

Zum Füttern verwenden wir kleine bis mittlere Heimchen, Wachsmotten und Fruchtfliegen. Gelegentlich gibt es ein Stückchen überreife Banane oder ungezuckerten Fruchtbrei.


Eiablage, Inkubation und Aufzucht der Jungtiere


Paarung Ein Ei im Terrarium Ein gerade geschlüpftes Jungtier Jungtier im Alter von 1 Tag

Die Weibchen legen 1-2 hartschalige Eier ab. Wir inkubieren die Eier zwischen 25 und 28°C. Die Jungtiere schlüpfen nach 45-60 Tagen. Wir halten sie getrennt von den Elterntieren bei gleichen Haltungsbedingungen.