Bishop's Palace und Earl's Palace in Kirkwall

Historische Gebäude in Kirkwall: Bishop's Palace und Earl's Palace

Kirkwall liegt auf der Insel Mainland und ist mit rund 9.000 Einwohnern der größte Ort der Orkney Inseln und gleichzeitig deren Verwaltungszentrale. Erstmals erwähnt wurde die Stadt 1046 in der "Orkneyinga Saga", der Geschichte der ersten norwegischen Jarle auf Orkney. Jarl ist ein Fürstentitel, verwandt mit dem englischen Earl und vergleichbar mit dem deutschen Graf. Der Name des Ortes lautete ursprünglich „Kirkjuvágr“, was „Kirchenbucht“ bedeutet. Später wurden daraus Kirkvoe, Kirkwaa und Kirkwall. Die kleine Stadt hat einige interessante historische Gebäude zu bieten.

Die Sankt Magnus Kathedrale wurde ab 1137 im Auftrag von Graf Rognvald erbaut. Ziel war, eine prächtige Gedenk- und Pilgerstätte für Graf Magnus (später Sankt Magnus) zu erschaffen, der um 1117 auf Befehl seines Cousins Graf Haakon durch einen Axthieb auf den Kopf ermordet und später zum Märtyrer erklärt wurde. Rognvald war der Neffe von Magnus. Die Gebeine von Magnus und die von Rognvald liegen in den Säulen des Chors. Auf dem historischen Friedhof befindet sich u.a. das Grab von John Rae (1813-1893), dem schottischen Erforscher der Arktis und Entdecker der Nordwest-Passage. Der älteste Grabstein stammt vermutlich aus dem 13. Jahrhundert und weist möglicherweise auf einen Kreuz- oder Tempelritter hin.

Außenansicht Bishop's Palace
Außenansicht der Ruine von Bishop's Palace. Im vierstöckigen Turm, befanden sich die Privaträume des Bischofs. Im Innenbereich gab es eine große Festhalle, ein Lager für Lebensmittel und Wein. Die oberen Kammern wurden für Gästeunterkünfte genutzt.

Innenbereich Bishop's Palace
Innenbereich mit Blick auf die
Sankt Magnus Kathedrale

Der Turm von Bishop's Palace
Der Turm,
vom Innenbereich betrachtet


Etwa zeitgleich mit der Kathedrale wurde der Bishop's Palace errichtet. Er wurde von Bischoff William in Auftrag gegeben und war jahrhundertelang der offizielle Sitz der Bischöfe von Orkney. Es ist ein dreistöckiges Gebäude mit einem großen vierstöckigen Rundturm. 1568 gingen die Orkney Inseln und damit auch Bishop’s Palace in den Besitz von Robert Stewart, den 1. Earl of Orkney über. Nach seinem Tod im Jahr 1593 übernahm seinen Sohn Patrick Stewart, den 2. Earl of Orkney den Besitz. Er hielt Bishop’s Palace für keinen angemessenen Wohnsitz und er veranlasste den Bau einer neuen Residenz. Zwischen 1601 und 1607 entstand Earl’s Palace.

Patrick Stewart gilt als einer der tyrannischsten Adligen in der Geschichte Schottlands. Seine finanzielle Misswirtschaft und seine Brutalität gegenüber der örtlichen Bevölkerung führten dazu, dass er 1609 vor den Geheimen Rat geladen und anschließend zunächst in Edinburgh Castle und dann in Dumbarton Castle inhaftiert wurde. Nach seiner Inhaftierung beauftragte er seinen unehelichen Sohn Robert, auf den Orkney-Inseln eine Rebellion zu seinen Gunsten anzuzetteln. Diese wurde vom Grafen von Caithness niedergeschlagen. Robert wurde nach Edinburgh gebracht, vor Gericht gestellt und gehängt. Später folgte der Prozess gegen Patrick. Seine Titel wurden ihm aberkannt, er wurde zum Tode verurteilt und am 6. Februar 1615 in Edinburgh enthauptet.

Nach 1615 wurde das Earl's Palace nur noch gelegentlich genutzt. Der Bishop’s Palace ging zurück an die Bischöfe von Orkney, die ihn bis 1688 bewohnten. 1920 gelangten beide inzwischen verfallenen Gebäude in Staatsbesitz. Die Ruinen wurden aufbereitet und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Sie gelten heute als geschützte archäologische Stätte (scheduled monument).

Earl's Palace
Earl's Palace

Lagerraum im Earl's Palace
Ein Lagerraum, die Fensternischen sind mit Geschützlöchern für Musketen ausgestattet

Feuerstelle im Earl's Palace
Blick aus der Küche
auf die Feuerstelle

Die große Halle im Obergeschoß
Die große Halle im Obergeschoß

Treppenaufgang zum Turm
Treppenaufgang zum Turm

Kammer mit Ecktürmchen
Kammer mit Ecktürmchen

Blick aus dem Obergeschoß
Blick aus dem Obergeschoß

Eingang zum Earl's Palace
Eingang zum Earl's Palace

Brunnen im Earl's Palace
Brunnen

Der Gang zu den Vorratsräumen
Der Gang zu den Vorratsräumen


Mehr über die Orkney Islands