Mantodea (Fangschrecken)

Die Galerie der Fangschrecken oder Gottesanbeterinnen, die ein für Insekten ungewöhnliche Erscheinungsbild aufweisen.

Auffälliges Merkmal der Fangschrecken sind die ersten Beinpaare, die sich zu Fangbeinen entwickelt haben. Passend dazu ist das erste Brustsegment verlängert und der Kopf drehbar. Beide Faktoren erlauben den Fangbeinen einen erheblich größeren Aktionsradius. Es sind etwa 2.400 Arten beschrieben.

Deroplatys desiccata

[WESTWOOD, 1839]

Zoo Köln

  • D Totes Blatt oder Totes Blatt Mantis
  • F
  • UK Giant Dead Leaf Mantis
  • E
  • NL



Gongylus gongylodes

[LINNAEUS, 1758]

Aquazoo Löbbecke Museum Düsseldorf

  • D Wandelnde Geige
  • F
  • UK Wandering violin mantis
  • E
  • NL



Idolomantis diabolica

[SAUSSURE, 1899]

Zoo Köln Zoo Köln

  • D Teufelsmantis
  • F
  • UK Devil's Flower Mantis
  • E
  • NL



Pseudocreobotra ocellata

[PALISTOT DE BEAUVOIS, 1805]

DahmsTierleben DahmsTierleben

  • D Blütenmantis
  • F
  • UK African Flower Mantis
  • E
  • NL



Phyllocrania paradoxa

[BURMEISTER, 1838]

Zoo Köln Zoo Köln

  • D Geistermantis
  • F
  • UK Ghost Mantis
  • E
  • NL



Sphodromantis lineola

[BURMEISTER, 1838]

DahmsTierleben DahmsTierleben DahmsTierleben DahmsTierleben DahmsTierleben

  • D Ghana-Gottesanbeterin
  • F
  • UK African mantis or African praying mantis
  • E
  • NL