Galerie der Timalien (Timaliidae)

Die Galerie der Timalien (Timaliidae)

Die meisten Arten der Timalien bewohnen die tropischen Zonen in Afrika und Südasien. Aufgrund der kurzen, abgerundeten Flügel sind Timalien keine gute Flieger. Sie hüpfen mit ihren langen, kräftigen Beinen in den unteren Regionen der Bäume von Ast zu Ast oder leben am Boden. Sie ernähren sich von Insekten, Beeren und Früchten. Während der Nahrungssuche bleiben die Vögel durch laute, abwechslungsreiche Rufe ständig im Kontakt und gewährleisten so einen Zusammenhalt der Gruppe.

Critically Endangered Garrulax courtoisi

[MENEGAUX, 1923]

Blaukappenhäherling (Garrulax courtoisi) im Kölner Zoo

  • Deutsch: Blaukappenhäherling
  • Français: Garrulaxe de Courtois
  • English: Blue-crowned Laughingthrush
  • Español: Charlatán Coroniazul
  • Nederlands: Ménégaux' Lijstergaai



Least Concern Pomatorhinus schisticeps

[HODGSON, 1836]

Himalayasäbler (Pomatorhinus schisticeps) im Kaeng Krachan National Park, Thailand

  • Deutsch: Himalayasäbler
  • Français: Pomatorhin à tête ardoise
  • English: White-browed scimitar babbler
  • Español: Cimitarra Cejiblanca
  • Nederlands: Witbrauwkruiplijster

 

 

Die Gefährdungsstufen gemäß IUCN
status
EX
- Extinct (ausgestorben) / EW - Extinct in the Wild (in der Natur ausgestorben) /
CR - Critically Endangered (vom Aussterben bedroht) / EN - Endangered (stark gefährdet) /
VU - Vulnerable (gefährdet) / NT - Near Threatened (potenziell gefährdet) / LC - Least Concern (nicht gefährdet)

Bitte helfen Sie uns, die Korrektheit der Bilder sicherzustellen. Haben Sie einen Fehler erkannt? Haben wir ein Bild einer falschen Art zugeordnet? Ist der Artname veraltet? Wir sind dankbar für jeden Hinweis.