Die Galerie der Tiere

In unserer Galerie der Tiere haben wir Bilder von mehr als 2.900 Arten und Unterarten eingestellt und mit den wissenschaftlichen Bezeichnungen, den umgangssprachlichen Namen und Angaben zum Gefährdungsstatus ergänzt

Mit der Begeisterung für die Tiere hat sich mit der Fotografie eine zweite Leidenschaft entwickelt. Sie beschränkte sich zunächst nur auf die eigenen Tiere, insbesondere auf die Dokumentation unserer Nachzuchten. Es entstanden erste Aufnahmen, um das Schlüpfen der Tiere festzuhalten. Später begleitete uns die Kamera in Zoos und Tierparks. Heute konzentrieren wir uns verstärkt darauf, Tiere in ihrer natürlichen Umgebung zu finden und zu fotografieren.

Vor einiger Zeit stellte sich die Frage, wie viele verschiedene Tierarten wir bereits fotografieren konnten. Zu diesem Zeitpunkt waren es  knapp 500. Es entstand die Idee, sie in Bildergalerien zu strukturieren und von jeder Art zumindest ein Bild zu zeigen. Wenn wir von "Arten" sprechen, ist das wissenschaftlich nicht ganz korrekt, denn wir bilden auch Unterarten ab, sofern uns diese bekannt sind. Darüber hinaus unterscheiden wir auch sogenannte Rassen, wie zum Beispiel Watussirinder, Schottische Hochlandrinder, Glanrinder und Zebus, obwohl es sich im engeren Sinne um die gleiche Art (Bos primigenius f. taurus) handelt. Nicht selten bringen die Rassen eine interessante Geschichte mit. Auf die Abbildung von Hunden und Katzen (als klassische Haustiere) haben wir bisher verzichtet.

Anzahl der Arten

Amphibia (Amphibien) 84
Arthropoda (Gliedertiere) 377
Aves (Vögel) 909
Mammalia (Säugetiere) 488
Pisces (Fische) 474
Reptilia (Reptilien) 532
Weitere Tiere
85
Summe 2.949


Es handelt sich ausnahmslos um eigene Fotos, die zuhause, auf Reisen oder in Zoos und Tierparks aufgenommen wurden. Die Zusammenstellung der Bilder orientiert sich an der taxonomischen Zugehörigkeit der Tiere. Einige Galerien sind noch etwas spärlich besetzt, aber wir sind sehr optimistisch, dass wir noch einige Arten hinzufügen und auch die Qualität der Bilder verbessern können.

Häufig ist es nicht einfach, ein fotografiertes Tier korrekt zu bestimmen. Das gilt insbesondere für Aufnahmen in der Natur, aber auch für Fotos in Tierparks, wenn zum Beispiel Beschilderungen fehlen oder veraltet sind. Natürlich bemühen wir uns stets, Experten zur Bestimmung zu befragen. Das klappt zumeist sehr gut, dennoch unterlaufen uns Fehler. Wenn Sie einen Fehler erkannt haben, weil ein Bild der falschen Art zugeordnet wurde oder weil der Artname veraltet ist, dann melden Sie sich bei uns. Nutzen Sie hierzu bitte unser Kontaktformular. Wir sind dankbar für jeden Hinweis.

Amphibia
 
Die Galerie der Amphibien

Rotaugenlaubfrosch (Agalychnis callidryas)

Bilder von Amphibien, darunter Frösche, Kröten, Molche, Salamander und Wühlen
weiterlesen

Arthropoda
Die Galerie der Gliederfüßer

Große Pechlibelle (Ischnura elegans)

Bilder von Gliederfüßern, darunter Käfer, Libellen, Schmetterlinge, Skorpione, Spinnen und Krebstiere
weiterlesen

Aves
Die Galerie der Vögel

Weißkopfseeadler (Haliaeetus leucocephalus)

Bilder von Vögeln, darunter Greifvögel, Papageien, Pinguine, Singvögel, Gänse, Tauben und Hühner
weiterlesen

Mammalia
Die Galerie der Säugetiere

Südafrikanischer Gepard (Acinonyx jubatus jubatus)

Bilder von Säugetieren, darunter Primaten, Hirsche, Giraffen, Elefanten, Bären, Katzen- und Hundeartige
weiterlesen

Pisces
Die Galerie der Fische

Schwarzspitzen-Riffhai (Carcharhinus melanopterus)

Bilder von Fischen, darunter Haie, Rochen, Barsche, Kugelfische, Doktorfische und Seepferdchen
weiterlesen

Reptilia
Die Galerie der Reptilien

Drusenkopf (Conolophus subcristatus)

Bilder von Reptilien, darunter Schildkröten, Krokodile, Geckos, Leguane und Schlangen
weiterlesen

Weitere
Die Galerie weiterer Tiere

Gewöhnlicher Krake (Octopus vulgaris)

Bilder von Ringelwürmern, Nesseltieren, Weichtieren, Manteltieren und Stachelhäutern
weiterlesen

Neben den wissenschaftlichen Bezeichnungen zeigen wir in den Galerien auch die umgangssprachlichen Namen in mehreren Sprachen und die Angaben zum jeweiligen Gefährdungsstatus gemäß International Union for Conservation of Nature (IUCN):

status

EX - Extinct (ausgestorben)
EW - Extinct in the Wild (in der Natur ausgestorben) 
CR - Critically Endangered (vom Aussterben bedroht)
EN - Endangered (stark gefährdet) /
VU - Vulnerable (gefährdet)
NT - Near Threatened (potenziell gefährdet)
LC - Least Concern (nicht gefährdet)