Galerie der Kleinen Pandas (Ailuridae)

Die Galerie der Kleinen Pandas (Ailuridae), die auch Katzenbären genannt werden

Der Familie der Kleinen Pandas sind nur 2 Arten zugeordnet. Der "Westliche Kleine Panda" oder Himalaja-Katzenbär (Ailurus fulgens) lebt in Nepal, Indien und Bhutan. Die zweite Art, "Styans Kleiner Panda" oder Chinesischer Katzenbär (Ailurus styani) stammt aus dem südlichen China und dem nördlichen Myanmar. Ihr Fell reinigen sie durch Ablecken des gesamten Körpers, so wie es auch Katzen tun. Daher die Bezeichnung "Katzenbären". Trotz der Namensgleich sind die "Kleinen Pandas" nicht mit den "Großen Pandas" verwandt.

 

EndangeredAilurus fulgens

[CUVIER, 1825]

Westlicher Kleiner Panda (Ailurus fulgens) im Kölner Zoo Westlicher Kleiner Panda (Ailurus fulgens) im Kölner Zoo Westlicher Kleiner Panda (Ailurus fulgens) im Zoo Neuwied Westlicher Kleiner Panda (Ailurus fulgens) in der Zoom Erlebniswelt Gelsenkirchen Westlicher Kleiner Panda (Ailurus fulgens) im Tiergarten Schönbrunn, Wien

  • Deutsch: Westlicher Kleiner Panda oder Himalaja-Katzenbär
  • Français: Petit panda ou Panda roux
  • English: Red panda
  • Español: Panda rojo o Panda menor
  • Nederlands: Kleine panda

 

 

Die Gefährdungsstufen gemäß IUCN
status
EX
- Extinct (ausgestorben) / EW - Extinct in the Wild (in der Natur ausgestorben) /
CR - Critically Endangered (vom Aussterben bedroht) / EN - Endangered (stark gefährdet) /
VU - Vulnerable (gefährdet) / NT - Near Threatened (potenziell gefährdet) / LC - Least Concern (nicht gefährdet)

Bitte helfen Sie uns, die Korrektheit der Bilder sicherzustellen. Haben Sie einen Fehler erkannt? Haben wir ein Bild einer falschen Art zugeordnet? Ist der Artname veraltet? Wir sind dankbar für jeden Hinweis.

 


Weitere Galerien