Helodermatidae (Krustenechsen)

Die Galerie der Krustenechsen, die lange Zeit als die einzigen giftigen Echsen galten.

Krustenechsen erreichen eine Gesamtgröße von 60-80 cm. Das bevorzugte Nahrungsspektrum besteht aus Kleinsäugern, Nagern und Vögeln. Lange Zeit galten die sie als die einzigen giftigen Echsen. Inzwischen wurden Gifte auch bei anderen Arten, z.B. den Komodowaranen nachgewiesen. Krustenechsen setzen ihr Gift selten bei der Jagd ein, sondern eher bei ihrer Verteidigung. Es sind zwei Arten bekannt, die Skorpion-Krustenechse und die Gila-Krustenechse.

Least Concern Heloderma horridum

[WIEGMANN, 1829]

Opel-Zoo Kronberg Opel-Zoo Kronberg Opel-Zoo Kronberg Opel-Zoo Kronberg Zoo Köln Aquarium Berlin

  • D Skorpion-Krustenechse
  • F Lézard perlé ou Héloderme mexicain
  • UK Beaded lizard
  • E Lagarto enchaquirado
  • NL Mexicaanse korsthagedis



Least Concern Heloderma suspectum

[COPE, 1869]

Zoo Köln Aquarium Berlin  Tiergarten Schönbrunn. Wien Tiergarten Schönbrunn. Wien

  • D Gila-Krustenechse
  • F Monstre de Gila
  • UK Gila monster
  • E Monstruo de Gila
  • NL Gilamonster