Galerie der Rochen (Batoidea)

Die Galerie der Rochen (Batoidea) mit Bildern von Gitarrenrochen, Blaupunktrochen, Stachelrochen, Stechrochen und Nagelrochen

Rochen haben einen stark abgeplatteten Körper. Die großen Brustflossen sind mit dem Kopf verwachsen. Der ringförmige Schultergürtel ist mit der Wirbelsäule verbunden. Auf der meist hellen Unterseite der Rochen befinden sich das Maul, die Nasenlöcher und die Kiemenspalten. Die Oberseite ist farblich dem Lebensraum der jeweiligen Art angepasst. Auf ihr befinden sich die Augen und die mit einem Ventil versehenen Spritzlöcher. Diese dienen dazu, das Atemwasser einzusaugen und in die Kiemen zu leiten um den darin enthaltenen Sauerstoff zur Atmung zu nutzen. Die meisten Rochen ernähren sich von Muscheln, Krebsen und Stachelhäutern. Es sind etwa 630 Arten beschrieben.

VulnerableGlaucostegus typus

[BENNETT, 1830]

Gitarrenrochen (Glaucostegus typus) im Burgers Zoo, Arnheim Gitarrenrochen (Glaucostegus typus) im Burgers Zoo, Arnheim

  • Deutsch: Gitarrenrochen
  • Français:
  • English: Shovelnose Ray
  • Español:
  • Nederlands: Reuzenplatsnuitgitaarrog



Neotrygon kuhlii

[MÜLLER & HENLE, 1841]

Blaupunktrochen (Neotrygon kuhlii) im Burgers Zoo, Arnheim Blaupunktrochen (Neotrygon kuhlii) im Burgers Zoo, Arnheim

  • Deutsch: Blaupunktrochen
  • Français: Requin raie
  • English: Bluespotted stingray or Kuhl's stingray
  • Español:
  • Nederlands: Grijze pijlstaartrog



Potamotrygon leopoldi

[CASTEX & CASTELLO, 1970]

Leopolds Stachelrochen (Potamotrygon leopoldi) im Tiergarten Schönbrunn, Wien Leopolds Stachelrochen (Potamotrygon leopoldi) im Aquarium Berlin Leopolds Stachelrochen (Potamotrygon leopoldi)  im Münchner Tierpark Hellabrunn

  • Deutsch: Leopolds Stachelrochen
  • Français:
  • English: White-blotched river stingray
  • Español: Raya de río de manchas blancas
  • Nederlands: Witgevlekte zoetwaterrog



Potamotrygon motoro

[MÜLLER & HENLE, 1841]

Pfauenaugen-Stechrochen (Potamotrygon motoro) im Tierpark und Fossilium Bochum Pfauenaugen-Stechrochen (Potamotrygon motoro) im Tierpark und Fossilium Bochum Pfauenaugen-Stechrochen (Potamotrygon motoro) im Tierpark und Fossilium Bochum

  • Deutsch: Pfauenaugen-Stechrochen
  • Français: Raie à aiguillon commune
  • English: Ocellate river stingray or Peacock-eye stingray
  • Español: Raya motoro
  • Nederlands: Pauwoogzoetwaterrog



EndangeredPotamotrygon tigrina

[CARVALHO, PÉREZ & LOVEJOY, 2011]

Tiger-Stechrochen (Potamotrygon tigrina) im Tiergarten Schönbrunn, Wien Tiger-Stechrochen (Potamotrygon tigrina) im Tiergarten Schönbrunn, Wien

  • Deutsch: Tiger-Stechrochen
  • Français:
  • English: Tiger Ray
  • Español: Raya de río
  • Nederlands:



Near ThreatenedRaja clavata

[LINNAEUS, 1758]

Nagelrochen (Raja clavata) im Aquarium Berlin

  • Deutsch: Nagelrochen
  • Français: Raie bouclée
  • English: Thornback Ray
  • Español: Raya de río
  • Nederlands: Stekelrog



Rhinoptera jayakari

[BOULENGER, 1895]

Oman-Kuhnasenrochen (Rhinoptera jayakari) Aquazoo Löbbecke Museum, Düsseldorf

  • Deutsch: Oman-Kuhnasenrochen
  • Français:
  • English: Oman cownose ray
  • Español:
  • Nederlands: Omaanse koeneusrog



Vulnerable Rhynchobatus australiae

[WHITLEY, 1939]

Weißflecken-Gitarrenrochen (Rhynchobatus australiae), Oceanworld Bangkok, Thailand

  • Deutsch: Weißflecken-Gitarrenrochen oder Weißgefleckter Geigenrochen
  • Français:
  • English: Giant Guitarfish
  • Español:
  • Nederlands: Australische kegrog



Least Concern Urobatis halleri

[COOPER, 1863]

Kalifornischer Rundstechrochen (Urolophus halleri) im Tiergarten Schönbrunn Kalifornischer Rundstechrochen (Urolophus halleri) im Tiergarten Schönbrunn

  • Deutsch: Kalifornischer Rundstechrochen
  • Français:
  • English: Round stingray or Haller's round ray
  • Español:
  • Nederlands: Ronde pijlstaartrog

 

 

Die Gefährdungsstufen gemäß IUCN
status
EX
- Extinct (ausgestorben) / EW - Extinct in the Wild (in der Natur ausgestorben) /
CR - Critically Endangered (vom Aussterben bedroht) / EN - Endangered (stark gefährdet) /
VU - Vulnerable (gefährdet) / NT - Near Threatened (potenziell gefährdet) / LC - Least Concern (nicht gefährdet)

Bitte helfen Sie uns, die Korrektheit der Bilder sicherzustellen. Haben Sie einen Fehler erkannt? Haben wir ein Bild einer falschen Art zugeordnet? Ist der Artname veraltet? Wir sind dankbar für jeden Hinweis.