Martinique

Die Grünen Leguane vom Place de la Savane, Fort-de-France

Blick auf Fort-de-France
Blick auf Fort-de-France

Pierre Belain d’Esnambuc (1585-1636), französischer Abenteurer, Freibeuter und Händler, der im Jahre 1635 mit Saint-Pierre die erste französische Kolonie auf Martinique begründete
Statue de Belain d'Esnambuc


Die karibische Insel Martinique hat eine Länge von 73 km und eine Breite von 39 km. Sie ist ein integrierter Teil des französischen Staates und damit auch Teil der Europäischen Union. Hauptort ist Fort-de-France, eine Metropole mit 85.000 Einwohnern, die sehr an eine europäische Großstadt erinnert und zunächst nur wenig karibische Gelassenheit erkennen lässt. Eingezwängt zwischen Einkaufsrummel, Hafenanlagen und dem Fort Saint-Louis liegt der Place de la Savane, eine rechteckige Grünfläche, halb Wiese, halb Park, bewachsen mit einigen Bäumen und Palmen. Eine kleine grüne Oase, die die Einwohner von Fort-de-Franc und die zahlreichen Tagestouristen gerne nutzen, um sich einen Imbiss zu gönnen oder auf der Wiese zu entspannen.

Es gibt auf Martinique schönere und interessantere Orte als Fort-de-France. Um Grüne Leguane bewundern zu können, ist zum Beispiel die Ilet Chancel in der Bucht von Le Robert an der Atlantikküste zu empfehlen. Das als "Insel der Leguane" bezeichnete Areal beheimatet ca. 400 Leguane. Die Artgenossen hier in Fort-de-France haben ungleich schwierigere Lebensbedingungen. Über die Anzahl der Tiere konnten wir keine gesicherten Informationen gewinnen. Zitate wie "Ja, es gibt noch einige" oder "Ein Rest sind noch übrig geblieben" weisen leider weder auf eine größere Population noch auf eine rosige Zukunft der Tiere hin. Ein paar Schnappschüsse sind uns dennoch gelungen.

Iguana iguana

Iguana iguana

Iguana iguana

Iguana iguana

Iguana iguana

Iguana iguana

Iguana iguana

Iguana iguana

Iguana iguana

Iguana iguana

Iguana iguana

Iguana iguana


Neben den Leguanen konnten wir weitere für die Karibik typische Einwohner entdecken, zum Beispiel Trauergrackel oder Küstentauben.

Quiscalus lugubris guadeloupensis
Trauergrackel
(Quiscalus lugubris guadeloupensis)

Quiscalus lugubris guadeloupensis
Trauergrackel
(Quiscalus lugubris guadeloupensis)

Mimus gilvus antillarum
Tropen-Spottdrossel
(Mimus gilvus antillarum)

Ein Brötchen zum Frühstück
Ein Brötchen
zum Frühstück

Tiaris bicolor
Jamaika-Gimpelfink
(Tiaris bicolor)

Tiaris bicolor
Jamaika-Gimpelfink
(Tiaris bicolor)

Weisse Taube
Weisse Taube
.

Zenaida aurita aurita
Küstentaube
(Zenaida aurita aurita)


Weitere karibische Inseln