Die Galerie der Reptilien

Gemeinsames Merkmal der rezenten Reptilien ist die aus Hornschuppen bestehende Körperbedeckung, deren äußere Schicht regelmäßig durch Häutung erneuert wird. Die Haut ist trocken und schleimlos. Sie haben einen langen Schwanz und laufen auf vier Beinen. Ausnahmen sind die Schlangen und einige Echsen, bei denen sich die Extremitäten zurückgebildet haben. Das Fehlen von Haaren und Federn unterscheidet die Reptilien von den Vögeln. Im Unterschied zu den Amphibien sind die Reptilien reine Lungenatmer, es gibt also kein Larvenstadium mit Kiemenatmung. Alle noch lebenden Arten sind wechselwarm, d.h. sie müssen ihre Körpertemperatur durch äußere Einflüsse regulieren, zum Beispiel durch gezieltes Sonnenbaden. Die meisten Reptilien legen Eier, einige wenige sind lebendgebärend bzw. eierlebendgebärend.
Conolophus subcristatus
Drusenkopf
(Conolophus subcristatus)
Varanus macraei
Blauer Baumwaran
(Varanus macraei)
Gonyosoma boulengeri
Vietnamesische Langnasennatter
(Gonyosoma boulengerii)